Regenbogen


 

 
Heute war in Lelchitsy eine große Erschießungsaktion und Lola wurde erschossen.

Jana sitzt jetzt mit ihr und weint. Sie sagt, es liegen überall tote Hunde, viele mit Halsbändern.

Sie lebten dort wo Katzen, in einer Nachbarscheune, denn auf dem Gelände gibt es ja keinen freien Platz. So konnte sie frei laufen, hat aber die Welpen nicht verlassen. Vielleicht war sie irgendwo weg und wurde da erschossen. Sie hat aber noch geschafft zu den Welpen zu kommen und ist da bei ihnen gestorben.

 

14.02.2018


 


 

 

Marisol ist still und leise über die Regenbogenbrücke gegangen.

 

 

 

27.08.2017


 

Die Welt stand heute Nacht einen Moment still, die Regenbogenbrücke öffnete ihre Pforten und ganz still und leise schlich sich unsere kleine Cleo ins Regenbogenland....
Für uns noch völlig unfassbar müssen wir euch leider diese Mitteilung machen.

 

Kurz nach Ostern wollte Cleo nicht mehr futtern, Irina nahm sie zu sich nach Hause. Es wurde eine Blasen- oder Gebärmutterentzünung vermutet, da Cleo ja immer mit ihrem Hinterleib auf dem Boden rutschte, Irina verabreichte ihr Medikamente. In der Nacht schlief sie dann einfach ein.

 

Wir sind unendlich traurig, da Cleo für uns eine besondere Katze war, die uns Alle sehr berührte. Wir hatten gehofft, das Du irgendwann ein schönes zu Hause bekommst.

 

Flieg kleiner Engel!

 

19.04.2017

 


 

Habt ihr es auch gespürt, dass die Welt gestern kurz stillstand?
Am 05.06.2017 hatten wir euch die neuen Fundkatzen von Jana gezeigt, 2 darunter waren krank oder behindert, genau diese 2 haben den Weg über den Regenbogen genommen....
Wir sind unendlich traurig, dass es absolut keine Möglichkeit gab ihnen zu helfen, vernünftige TIerärzte sind einfach zu weit weg und selbst wenn sie es geschafft hätten, behinderte, kranke und alte Tiere will dort Niemand haben....

Kleine Fellnasen, kommt gut rüber.....

 

 

13.06.2017